Am Samstagabend, den 26. August, sind 20.15 Uhr alle Kino-Fans zur Kinokirche vor die reformierte Kirche eingeladen. Bitte Decke zum Einkuscheln mitbringen. Bei Regen wird der Film in der Kirche aufgeführt. Wir zeigen den Film nach dem gleichnamigen Roman: „Die Hütte. Ein Wochenende mit Gott.“

Inhalt: Ein Familienurlaub im amerikanischen Nordwesten nimmt für den Vater Mackenzie (Sam Worthington) eine Wendung zum Tragischen: Seine Tochter Missy wird entführt. Ihr Tod gilt bei der Polizei als sicher und die Trauer über den Verlust seiner Tochter stürzt den Vater in ein tiefes Loch. Einige Jahre später erhält Mack jedoch eine mysteriöse Notiz, die ihn in die Hütte einlädt, wo seine Tochter eines grausamen Todes gestorben sein soll. Unterzeichnet ist die Nachricht mit „Papa“, dem Kosenamen seiner Frau Nan für Gott. Zuerst hält der trauernde Vater den Brief für einen schlechten Scherz. Doch dann kommen ihm Zweifel. Widerwillig sucht Philips die Hütte auf, an der so viele schlechte Erinnerungen hängen. Was er dort antrifft, verändert sein Leben grundlegend.

Am Sonntag, den 27. August, feiern wir Gottesdienst, 10 Uhr in der Kirche Trimmis und werden Szenen des Films genauer beleuchten.